Wildschweinrücken 2010

Schon im letzten Jahr fand ich bei EBAY eine Knochensäge aus Bundeswehrbestand für schlappe 9,90 € und als ich neulich am Kühlregal langschlenderte konnte ich bei dem knapp 6 Kg Rückenstück nicht widerstehen.

Mit so einer Säge kann man auch prima Kaninchen noch gefroen zerteilen, sowas gehört eigentlich in jede Küche.

So mit knapp 2 Kg passt das gut in den großen Topf, rundrum liegen 500 gr. rote Zwiebeln und 30 gr. gemörserte Wacholderbeeren, Pfeffer+Salz und dann noch den Braten von oben mit gemahlenem Piment bestäubt.

Das darf dann ein paar Stunden nach dem Anbraten mit reichlich Wasser vor sich hinschmurgeln.

Zum Schluss kommen noch 2 TL Knoblauchpuree dazu.

Ja auf das Knoblauchpuree bin ich in einer ganz versteckten Ecke im Großmarkt gestoßen, das ist sowas von Klasse und macht keine Arbeit mit putzen…und vor allem der Preis von knapp 5 € für ein Kilo das sich dann auch noch fast ein halbes Jahr im Kühlschranck hält.

Geschmacklich ist zu frischen für mich kein Unterschied feststellbar.

Einen Kommentar schreiben