Monatsarchiv für Juli 2008

Garagenfund :-))

Mittwoch, den 30. Juli 2008

Jetzt stand schon fast 10 Jahre ein alter Heizkessel vor der Garage, so dass man die nicht mehr Öffnen konnte. Da klingelte heut Morgen ein Schrotthändler und hat mir freiwillig einen Fünfziger geboten, da konnte ich nicht widerstehen und außerdem wollte ich mal wissen wie es da drin aussieht.

Er ist noch da, mein 280er CE Daimlercar. Eine dicke Staubschicht und jede Menge Spinnweben, dafür aber trocken und Rostfrei. Nun geht der Dornröschenschlaf weiter bis 2014, dann wird daraus ein wirklich toller Oldtimer. Tiefer , Breiter und jede Menge PS. Obwohl es mich im Moment schon unheimlich juckt die Kiste mal um den Block zu treten. Werd ihn mal rausrollen, die Batterie nachladen, mal laufenlassen und ein bisschen Kärchern.

Dimmen

Montag, den 28. Juli 2008

Peter “Kann man die Lampe auch dimmen?”. Na wer kennt das nicht, nö dimmen kann man nicht, aber Einfärben!

Weinbergschnecken

Samstag, den 19. Juli 2008

Eilleen, die Tochter meiner Mieterin hatte für ein Schulprojekt vor einiger Zeit Weinbergschnecken in der Nähe der Werre (ein kleiner Fluss in der Nachbarschaft) gesammelt und nach ein paar Tagen hier im Garten ausgesetzt.

Zuerst war ich ja nicht so begeistert von wegen Schnecken, aber nachdem ich kürzlich gelesen hatte, dass die mit Vorliebe Eigelege von Nacktschnecken verputzen und selbst kaum Schaden anrichten, bin ich vollauf begeistert und hoffe dass sie sich reichlich vermehren.

Und wenn mal ein paar davon in Knobikräuterbutter auf dem Grill schmurgeln…

Geladen und entsichert…

Mittwoch, den 9. Juli 2008

Dienstag Nachmittag fand eine Durchsuchung meines Gartens seitens des Ordnungsamtes statt, da sich der neuzugezogene kurdische Nachbar über Leichengeruch beschwert hatte. Eine Leiche konnte trotz genauer Inspektion nicht gefunden werden, dafür fielen seine in der prallen Sonne stehenden Mülltonnen als Geruchsproduzent ins Auge.

Außerdem stören ihn der Unimog und ein Mercedes der als Erzatzteillager dient, das wäre angeblich Müll der unbedingt weg müßte.

Wie ich denn Heute im Garten war wurde ich von zwei Dunkelhäutigen die aus dem Hause des Beschwerdeführers kamen an den Zaun gerufen und bekam sowas in dieser Art zu hören ” eh Kollega, Autos müssen weg - wir wollen haben”.

Erst anscheißen und dann für Umsonst abgreifen, nee so läuft das mit mir nicht!

Lampenbaum & Teichbeleuchtung

Sonntag, den 6. Juli 2008

Freitag kam mein bester Freund zu Besuch und da Er gerade mal ein bisschen Zeit hatte ging es der Pappel an den Kragen, ein Jahr den Rückschnitt vergessen und schon war sie fast 10m hoch. Na 8m davon sind jetzt wech und ich hab einen schönen Lampenbaum, der heut Abend erstmal eingeweiht wurde.

Beim großen Leuchten hab ich einen englischen AL15 Strahler mal auf den Teichrand gestellt und konnte erleben, dass Wasserflöhe von dem Licht magisch angezogen werden.

Freitag war ich denn noch in der Zoohandlung und hab mir ein paar Kois für Arme angeschafft, ein Guppy-Mänchen und 5 Weibchen damit er auch schön ausgelastet ist und sich nicht so sehr langweilt :-))

Außer den Wasserflöhen und Mückenlarven, sowie Wasserläufern und Libellenlarven hab ich noch so ganz eigenartige Geschöpfe im Teich entdeckt. Sie habe so länglich ovale Körper mit 2 Rudern dran und bewegen sich Ruckartig, scheinbar machen sie auch Jagd auf die Wasserflöhe.

Pangasius im Pfefferblatt (Hoja santa - Piper auritum)

Donnerstag, den 3. Juli 2008

Bei den Temperaturen wuchert das Pfefferblatt nicht schlecht und da ich aus dem Großmarkt sehr günstig gefrorene Pangasius Filets mitgebracht hatte, hab ich mal etwas Mexikanisches geschmort.

Der aus Vietnam stammende Fisch wird unaufgetaut in eine ausgebutterte Auflaufform gepackt und nur mit Salz bestreut und mit ein paar Pfefferblättern abgedeckt.

So jetzt ein kleiner Schnitt, denn der Grill muss erstmal angemacht werden und dazu muss die Wehrmachtsheizlampe gestartet werden. Bei mir muss das Alles Ruckzucki gehen. Also einen Schluck Spiritus in die Vorheizschale und ein paar Minuten vorwärmen.

2-3 min. später läuft die Heizlampe und nach weiteren 2 min. ist der Grill volle Pulle an.

Mal richtig draufhalten und schon entfalten sich 10 KW Heizleistung :-))

Genug Hitze, jetzt kann der Fisch drauf.

Pangasius geht eigentlich recht schnell und schon nach 10-15 min. ist der Gefrorene fein am schmurgeln.

Nach ca. 20-25 min. dünsten ist er fertig und kann verzehrt werden. Wirklich ein Genuss!

Himbeermarmelade

Dienstag, den 1. Juli 2008

Extra zu Inges Garagenparty gekocht :-))