Monatsarchiv für November 2007

Leider keine Cam dabei gehabt

Donnerstag, den 29. November 2007

Da komme ich aus dem Haus und sehe gerade wie die Nachbarstochter den elterlichen Hund ausführt. Fräulein M.H. ist um die 30 und besucht ihre Eltern zweimal die Woche.

Und jedesmal das gleiche Schauspiel, der kleine Westi-Terrier bellt alles an was sich bewegt. Daraufhin wird der Hund mit der Leine auf Augenhöhe hochgezogen, so dass er frei hängt und dann bekommt er ein paar kräftige Schläge bis er quietscht. Anschließend wird er wieder abgesetzt und dies Spielchen wiederholt sich dann alle 50 m.

Da werd ich mir wohl mal öfters die Cam mitnehmen um das mal dür die Grünweißen festzuhalten, denn sowas ist doch Sauerei hoch drei.

Naja das Äpfelchen fällt nicht weit vom Stamm, das trifft bei der Familie voll zu denn ihr Vater prahlte bei mir auch schon mit seiner Hundeerziehung “Schnauze mit Draht zubinden, damit er nicht in der Wohnung bellt”.

Leute gibts…

Wichtelpaket angekommen

Mittwoch, den 28. November 2007

na soll ich da schonmal reingucken oder nicht? Ob ich mich da bis nächsten Donnerstag beherschen kann…

Trüffelkartoffeln - Freitag der Dreiundzwanzigste

Freitag, den 23. November 2007

Da hab ich mir mal ein paar Blaue mitgebracht.

und vorhin wollte ich mal einen schnell in der Mikrowelle antesten, aber schon nach 2 min. verwandelte sich die Gourmet Kartoffel in einen Brandbeschleuniger mit viel Qualm und Flammen.

Sowas hab ich ja noch nicht erlebt. Also werde ich es mal mit kochen probieren…

Bausatz-Garagentorantrieb

Donnerstag, den 22. November 2007

da hab ich mit einem befreundeten Elekromeister schon zum wiederholten Mal drangesessen. So eine scheiss Bauanleitung, vermutlich mit Google aus dem Chinesischen übersetzt.

Drei Tasten: Auf-Zu-Prg. Programmieren Sie das Tor, wenn die Zeichen im Display blinken haben Sie etwas falsch gemacht. Nächster Punkt…

Bevor ich mir noch mehr meine Nerven ruiniere reisse ich das Teil wieder raus und verbuche das unter Lehrgeld.

Rehrücken

Montag, den 19. November 2007

So jetzt ist der Rehrücken in Arbeit und wird in 5-6 Stunden fertig sein. Erstmal wird ganz normal gesalzen und gepfeffert und dann in fast rauchenden Rapsöl angebraten, allerdings nur für 30 sek. damit sich die Poren schließen und der Saft drin bleibt.

Das sieht dann so aus. Anschließend kommt er in einen gefetteten Bräter.

Und wird mit Alufolie abgedeckt, um im Umluftofen bei 80°C für 4-5 Std. zu garen.

Nach dem Niedertemperaturgaren habe ich aus dem entwichenen Fond, einem halben Glas Wild Preisselbeeren und etwas Creme fraiche eine feine Sauce zusammengerührt und mit etwas Mondamin abgebunden.

Warum habe ich nur jetzt so ein leichtes Völlegefühl?

Stasi 2.0

Samstag, den 17. November 2007

Wo wir jetzt ja die Vorratsdatenspeicherung haben wird ja jeder Klick gespeichert. Dank DSL Flatrate kann man seinen Browser auch prima als Bildschirmschoner einrichten.

Für Firefox gibt es den Auto Browse Plugin, der dann automatisch im Sekundentakt seine Suchworte abarbeitet und so für reichlich Verbindungsdaten sorgt.

Ich find das köstlich…

Fleisch

Donnerstag, den 15. November 2007

Heute durfte ich wieder zum Wocheneinkauf in den Großmarkt nach Bielefeld und das ist für mich wie das Paradies, da würde ich am liebsten jeden Tag hinfahren. Und nun was ich dort so eingepackt habe, Hasenkeulengulasch aus Argentinien Kg zu 7,49.

Tiefgefroren, da lässt sich schon was Leckeres von zaubern.

Dann ein bisschen Steakhüfte aus Argentinien, über den Preis kann man bei solcher Top-Qualität auch nicht meckern.

Und auf dem Rückweg kam ich dann noch bei Herman Kroog in Lockhausen vorbei und hab Ihm mal ein Stückchen Wurzelspeck mitgebracht und hab aus seiner Werkstatt diesen frisch geschossenen, ausgelösten und abgezogenen Rehrücken mitgenommen.

Ist das nicht eine Wucht von Fleisch, nur vom Feinsten und sogar schon die Silberhaut abgezogen und sofort bratfertig. Das Kg zu 18,- Euro.

Herman züchtet, schießt und vermarktet selbst ab. Kann ich nur empfehlen.

Ist ja wirklich schade dass die vielen internetten Freunde aus der Beleuchtungs und Blogszene alle soweit von hier entfernt wohnen, da könnt Ihr nur gucken was Euch hier so kulinarisch entgeht.

Langsam wirds Kalt

Mittwoch, den 14. November 2007

so hab ich schon mal für die große Kälte geübt und ein Feuerchen unterm Auto gemacht.

Ist doch echt Klasse wie schön sauber jetzt wieder die PÖLwanne ist :-) und wenn man die Motorabdeckung öffnet ist es innendrin auch gleich gemütlich warm.

Mamas zu langer Nagel

Dienstag, den 13. November 2007

ist nach der 3. OP wieder raus und wartet immer noch auf den Umbau zum Schlüsselanhänger.

Tja Inge, die Knochen sind verheilt. Einen Rollwagen hat Sie auch bekommen, der rostet so vor sich hin. Sie nutzt auschliesslich einen Gehbock, der macht dann immer Tack-Tack-Tack-Tack… und auf den von mir besorgten Meyra-Rolli mit Straßenzulassung hat Sie keinen Bock.

Ist ein echt geiles Geschoss mit Joystick-Steuerung und auch recht flott. Der hatte mal die Krankenkasse rund 11.000 EUR gekostet, aber ich hab ihn ohne Papiere über Ebay für 200,- abgeschossen.

Ich sachmal das war so Richtig ein Akt den mit einem Kennzeichen auszustatten, erst kam der Bezirksbeamte von der Polizei um die Fahrgestellnummer abzulesen und mir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung auszustellen, dass er nicht als gestohlen gemeldet war. Dann eine Zweitschrift der Betriebserlaubnis vom Hersteller; Meyra ist in Vlotho und zum Glück nur 15 Km entfernt. Anschliessend zur Versicherung ein Spezialkennzeichen besorgt und zu guter Letzt zum Straßenverkehrsamt - Muss ja alles seine Richtigkeit haben.

Dieses Modell wird beim Hersteller liebevoll Panzer genannt weil er mit 175 Kg Leergewicht und 150 Kg Zuladung nicht zu bremsen ist und auch teilweise Geländegängig ist. Bin damit schon im Garten rumgegurkt.

Beim Vorbesitzer hat das Teil schon lange gestanden und mittlerweile sind die Batterien fertig. Originalersatzteile sind unerschwinglich, aber es warten schon 2 LKW-Akkus auf ihren Einbau. Zusätzlich wird eine zweite Ladebuchse angebaut, ebenso wie eine Anhängerkupplung für Mofas.

Pimp my Meyra, könnte man jetzt schon sagen. Ich hab natürlich wieder Großes vor, vor einiger Zeit hatte ich günstigst einen Anhäger bekommen und ein altes Batterieladegerät mit einem Zweittaktmotor steht hier auch ungenutzt rum. Also warum nicht einfach einer neuen Nutzung wegen zusammen stellen. Generator auf den Anhänger und als permanente Stromquelle anschliessen, so kann man auch während der Fahrt unabhängig von der Steckdose nachladen was die Reichweite nach unendlich erhöht. Gleichzeitig erhält man ein Hybridfahrzeug wozu die Industrie wohl noch Jahre braucht.

Hier noch eine schöne Werbung aus der Alpenrepublik.


Wichtelei - nichts ist Perfekt

Montag, den 12. November 2007

 

Da war ich Heute wieder mal so richtig im Lampen und Gläser Stress und da ich eh zur Post musste, hab ich das Wichtelpaket mitgenommen und schon verschickt.

 

Aber nichts ist perfekt, hab ich doch glatt den Brief vergessen mit reinzulegen, bzw. überhaupt zu schreiben.  Hoffentlich ist mein Wichtel jetzt nicht zu sehr enttäuscht?

 

Ich hoffe mein Wichtel kommt mit meinen Bastelkrams klar, aber es gibt ja auch EPost oder auch hier den Blog wo ich bei Bedarf die Bauanleitung nachreichen kann.

 

Und da man auf einem Bein so schlecht stehen kann, hab ich noch ein zweites ganz kleines Richtung HH auf den Weg gebracht…