Monatsarchiv für Oktober 2007

Leuten bei der Arbeit zugucken…

Dienstag, den 30. Oktober 2007

Ist doch echt Klasse, einfach mal ein Blick in die Bäckerei
oder in den Verkaufstand zu werfen. Na der Verkaufsstand hat sich nach einer IP-Recherche als kalifornische Frisör Akademie, bzw. deren Shampoo und Tönungsausgabe entpuppt. Trotzdem nett da mal reinzuschauen.
Klüngelei hat da keine Chance mehr.

Nordafrikanisch

Freitag, den 26. Oktober 2007

Auf 50.000 m² Regalfläche findet man immer wieder was Leckeres. Couscous kenne ich seit längeren aus Frankreich, nur ist es in unserer Gegend nicht sehr verbreitet. Aber jetzt wird es das denn doch öfters geben.

Es ist immer gut verschiedene Sorten zum testen mitzunehmen, die mittlere Sorte schmeckt ein wenig labberig. Aber die Linke ist nicht zu toppen, wirklich echt Marokanisch. Hab mir gleich einen ganzen Karton eingepackt.

Die Zubereitung ist wirklich easy, einfach einen halben Liter Wasser zum kochen bringen, den Beutelinhalt da hineingeben, Deckel drauf und von der Kochplatte nehmen und 5 min. ziehen lassen. Deckel runter und mit einer Gabel durchrühren und auflockern. Das geht so nebenbei während man das Fleisch mit dem Gemüse im Wok macht.

Erstmal kleingeschnittenes Bamifleisch (auf 1 cm gewürfeltes beliebiger Sorte) in Distelöl im Wok scharf anbraten und dann zwei süße Paprikaschoten kleingewürfelt hinzugeben. Eine Chillischote und Salz nach belieben.

Wenn das Gemüse  gar ist auf dem zwischenzeitlich fertiggestellten Couscous verteilen. Das sieht dann so aus…

und man muss sich schon sehr beherschen wenn man noch schnell ein Bild machen will :-)

Das ist mehr als Lecker!

Kohlsuppe

Freitag, den 19. Oktober 2007

Ohne Worte.

Das war jetzt die Kohlwurst von Pieper aus der Fabrik. Heute sehe ich in der Kühltheke frische Kohlwurst von Obermeier aus Bad Salzuflen liegen. Die sieht optisch schon 2 * besser aus. Also diese Woche auch mal heimisch schlemmen.

So sieht das dann bei mir im Pott aus.

Sauerbraten in Balsamico

Freitag, den 19. Oktober 2007

Möchte mal über den Versuchssauerbraten in Balsamico berichten. Hatte den am Samstag letzter Woche eingelegt und dann Mittwoch fertig gemacht.

Eingelegt in Balsamico Rustico und gewürzt mit einem EL Wacholderbeeren, 1 TL ganze Pfefferkörner, 3 Lorbeerblätter, Salz nach belieben und eine Chillischote.

Beim Öffnen der Dose sah ich schon den ersten Unterschied, denn der Braten war nicht grau sondern rötlich braun. Sodann kam er in eine Pfanne mit siedendem Olivenöl zum anbraten. Das Fett muss rauchen damit die Poren richtig geschlossen werden.

Die schwarzen Stellen sind nicht angebrannt, sondern da hat der Balsamico abgefärbt und ein interessantes Muster hinterlassen. Als nächstes hab ich dann da ein Kg Stück auf kleiner Flamme so eineinhalb bis zwei Stunden vor sich hin köcheln lassen. Dazu hab ich die Hälfte des Einlegesuds genommen und noch ein gutes Stück Butter hinzugefügt.

Den Bratensaft dann durchs Sieb schlagen um die Körner rauszukriegen. Wenn zur Hand mit Creme fraiche abbinden. Gabs bei mir allerdings erst am zweiten Tag.

Einfach nur Lecker!

Kaltstart ohne Vorglühen

Mittwoch, den 17. Oktober 2007

Irgendwie wollen das Glührelais und die Glükerzen nicht mehr. Startpilot ist mir auf Dauer zu teuer, also kurz ein kleines Loch in den Luftfilterkasten und 5-10 cm³ Benzin einspritzen, den Schlüssel drehen und nach 2 U/min. läuft die Kiste tadellos.

Wenn ich pro Kaltstart nur 10 cm³ Sprit brauche, reicht mir ein Liter um über den Winter zu kommen und ich brauche dem Pöl nur soviel Diesel zusetzen, daß es nicht fest wird.

Ab jetzt wird die Batterie geschont :-)

Bombe gefunden?

Mittwoch, den 17. Oktober 2007

oder was macht der Entschärfer in der Nachbarschaft?

Nadel und Faden

Mittwoch, den 17. Oktober 2007

nehme ich ja ungern in die Hand, es sei denn es geht um den Wintervorrat an Chillies.

Chillies trocknen durch den Stiel, deshalb wird dieser auch durchgestochen und vernäht.

Auf großem Fuss

Mittwoch, den 17. Oktober 2007

Wenn man auf großem Fuss lebt, stellt einem der Schuhkauf immer vor gewisse Probleme. Größe 49+ ist nicht in jedem Sortiment und wenn dann zu horrenden Preisen.

Zum Glück gibt es ja das große Ebay Kaufhaus und so war ich im Sommer hocherfreut ein Paar gebrauchte Trabert Filzstiefel für 25,- EUR zu ergattern.

Es heißt ja “einem geschecktem Gaul schaut man nicht ins Maul”, so musste ich schon ein paar kleinere Mängel feststellen.

Wenn die Nähte aufgehen ist das nicht unbedingt so toll und führt bei Regen und Schnee leicht zum nassen Fuss.

Also dann erstmal ein bißchen im Netz gesucht und den Hersteller gefunden. Trabert ist da sehr Hilfsbereit und bietet auch einen Reparatur Service an.

Nach ca. 4 Wochen hab ich denn mal angerufen und mich nach meinem Tretern erkundigt. Sie sollen Heute mit der Post rausgehen. Jetzt bin ich schon sehr gespannt….

Und tatsächlich waren sie innerhalb eines Tages denn auch hier. Die mir mir auch gleich eine Dose Lederfett beigelegt und die habe ich dann mit dem Schweizer Putzzeug auch gleich verarbeitet.

Dann noch schnell in den Landhandel und ein Paar Bama Stiefelsocken besorgt. Der Winter kann kommen, ruhig bis -30°C.

Kleiner Gartenrundgang

Montag, den 15. Oktober 2007

Heute war so schönes Wetter, da mußte ich erstmal ein paar Bilder im Garten machen. Die Bananen sind schon recht gut angegangen.

  

und der Schwarze Bambus glänzt in der Sonne.

Und dann wären da noch die Bayern-Kiwis, die wiedermal voll hängen. Und Muttern hat die Marmelade von letztem Jahr noch nicht alle.

      

Letztens fragte mich wer was ich denn nur mit den vielen Kochern und großen Pötten so machen würde…

DVD gucken im Auto

Samstag, den 13. Oktober 2007

Da hatte ich heute einen Golf (tiefer,breiter,dicker Auspuff) vor mir, am schleichen wie Sau. Sehr auffällig fand ich daß der Fahrer ständig seinen Kopf Richtung Mittelkonsole neigte.

An der nächsten Ampel konnte ich ein Display in der Mittelkonsole sehen auf dem GangsterRap lief; ist ja auch viel Wichtiger als auf den Verkehr zu achten.

Schade daß ich keine Grünweiß-Karnevalsausstattung (Kelle/Blaulicht) dabei hatte…