Archiv der Kategorie ‘Kochen‘

Forellen geräuchert

Freitag, den 14. April 2017

Gestern hatte ich mal wieder richtig Heißhunger auf was Geräuchertes, also ab in den Markt und ein

paar Forellen der Marke Gut und Günstig geholt und ordentlich Rauch gemacht.

Aufgetaut und rein mit den Fischen

Eine Stunde später dann noch ein Bild mit fettigen Fingern.

Kimchi im Steinguttopf

Donnerstag, den 12. Mai 2016

Wenn der Kimchi erstmal schmeckt- will man immer mehr. Im Keller fand sich ein 20 Liter Steinguttopf…

Mal ordentlich abwaschen.

und schon liegt Kimchi drin und bleibt ein paar Tage in der Küche stehen zur milchsäuregärung.

Lecker lecker Kimchi.

Deutsch / Koreanische Küche - Sauerbraten mit Kimchi

Freitag, den 25. März 2016

Sauerbraten und Kimchi, das sind zwei Dinge die zusammen passen wie die Faust aufs Auge.

Wichtig beim Sauerbraten ist das Spicken mit fetten Speck, wirds vergessen ist er nur Trocken und Zäh. Zum Anbraten hab ich das Entenfett vom Vortag genommen und dann mit reichlich Wasser aufgefüllt sodass er fast bedeckt war. Dann kamen noch ein paar Knoblauchzehen und ein Bund Frühlingszwiebeln hinzu. Nach zweieinhalb Stunden Kochzeit einfach einen halben Kimchi mit in den Topf und langsam weiterköcheln lassen für eine halbe Stunde. Währenddessen war dann auch der indische Jasminreis soweit…

Kimchi nasse Methode

Mittwoch, den 23. März 2016

Heute mal wieder Kimchi angesetzt. Chinakohl halbiert und für 12 Stunden in 10% Salzwasser (Meersalz) gewässert

und dann einmal mit klaren Wasser abgespült. Danach dann zwischen jedes Blatt ordentlich Marinade bestehend

aus Chillipaste, fermentierter Sojapaste, Zwiebeln und Knoblauch (püriert) und noch etwas Wasser und scharfes

Chillipulver.

 

 Und ab damit für ein paar Tage in den Kühlschrank und die Milchsäurebakterien ihre Arbeit tun lassen.

 

Das Kimchi wird immer besser seit ich mal bei Missboulette reingeschaut habe.

Hab mal einen Riesen Radi klein gemacht…

und ein paar Bund Frühlingszwiebeln untergemischt.

Zwei Tage schön bei Raumtemperatur…

Da freut sich sogar mein Hund auf lecker Kimchi.

Polizeieinsatz in der Lampenküche (hier tobt das Verbrechen)

Samstag, den 3. Mai 2014

Tach Zusammen,

wie die Überschrift schon sagt gab es gerade Eben einen Polizeieinsatz, weil man in meiner Nachbarschaft ein lautes helles Pfeifen gehört hatte. Angeblich wurde ein Gasleck vermutet, aber das konnte ich schnell Aufklären mit dem Spruch: “Ich hab gerade Kartoffeln mit dem Dampfdrucktopf gekocht.”. (wie jeden Tag)!


Na zum Glück fällt das schwere Verbrechen unter die Brauchtumspflege und meine Nachbarschaft ist mit der deutschen Kultur und Essenszubereitung eben nicht so vertraut. :rofl:

Tschüss Peter

Frohe Ostern

Sonntag, den 20. April 2014

Frohe Ostern und das Lamm hat überlebt, dafür gabs Lippischen Osterbraten.

Heringshappen mit Grillkartoffeln

Mittwoch, den 2. April 2014

Was braucht man mehr als Heringshappen mit mehligen Bio-Grillkartoffeln?

Erbswurst

Sonntag, den 5. Januar 2014

 Kennt Ihr eigentlich Erbswurst ? Die gehört zu jeder Tour dazu, genauso wie ein kleiner Kocher mit Topf.

Und sowas von Lecker, da läßt man Hühnerklein jederzeit für stehen.

Forelle goldgelb

Dienstag, den 28. Mai 2013

Einfach den Grill anfeuern und eine altes Backblech obendrauf und Vorne schön mit Alufolie zumachen und zu guter Letzt ein Schüppchen Späne und Whiskyfassstückchen auf die Glut..

Forelle goldgelb

und nach einiger Zeit schaut man mal nach und wenn sie Goldgelb sind, sind sie schon wieder so schnell wech.

Forelle goldgelb 2

mmh Lecker!

Hallo Inge und wer sonst so noch mitliest,

ich war ja schon drauf und dran mir so einen Smoker zu Kaufen, aber dann fiel mir ein dass der Lilor Four innen 2 kleine Hebel hat mit denen man den Abgasstrom ins Innere leiten kann. Hatte mich schon immer gefragt wofür man das gebrauchen kann.

Hab dann im Grill feuchte Whiskyfassstückchen und Räuchermehl auf die Glut gestreut und den Lilor-Four aufgesetzt und mit einer halbierten Lachsforelle bestückt.

Zum Ergebnis brauch ich wohl nichts mehr zu sagen, die Bilder sprechen für sich.

Von einem alten Grill hatte ich noch einen Gussrost, ein bisschen mit der Flex dran und schon passte er wunderbar in den alten Ofen.

Alter Ofen? 24. Okt. 1922 und immer noch in Gebrauch.

Früher hat man sich bei der Konstruktion von Küchengeräten wohl mehr Gedanken um die Vielseitigkeit gemacht als Heute - da gibt es für jede Anwendung ein extra Gerät.

TeuerSpargel

Sonntag, den 28. April 2013

So gern ich ja frischen Spargel mag, aber das ist ja eine Frechheit solche Nettopreise zu verlangen!

Teuer Spargel