Archiv der Kategorie ‘Haus‘

Wolfskrallen

Mittwoch, den 7. November 2012

Heute Nachmittag war eine OP in Vollnarkose dran, die Wolfskrallen mussten ab. Die ersten beiden Male wurde ich noch aus dem

OP herausgebeten, aber beim dritten Versuch einen Blick zu ergattern dürfte ich mich dann mit an den Tisch stellen und die OP verfolgen.

Schnittführung und Nahttechnik waren recht Lehrreich und wer weis wann man sowas mal braucht.

 

Pfoten wachsen

Sonntag, den 20. November 2011

und nicht nur die. Und was der Kleine so mal eben wechhaut…

Ich glaub da sind noch ein paar cm drin :-))

Kleiner Stich - große Wirkung. Ein guter treuer Freund ist von mir gegangen, Ruhe in Frieden Pia.

Montag, den 12. September 2011

Da hat mich eine Raupe mit einem Nesselhaar erwischt, nach 3-4 Stunden gab es einen anaphlylaktischen Schock und ich wurde im OP reanimiert. 1mg Adrenalin intra venös ist ein Gefühl das man Niemanden wünscht.

Meine Mutter kam vorrübergehend ins Pflegeheim, bis nächste Woche.

Meinen lieben treuen Hund Pia hat das Bad Salzufler Tierheim kurzerhand eingeschläfert, weil sie kein Fressen von denen nehmen wollte. Dort ist man mehr an Spendensammellei interessiert, als dass man erkrankten Tierhaltern mal ein zwei Tage den Rücken freihält.

Hornissennest

Dienstag, den 26. Juli 2011

Sitzt man Abends auf der Terasse und hat eine Lampe an, dauert es nicht lange bis da ein paar Hornissen um die Lampe kreisen…

Land unter

Donnerstag, den 16. Juni 2011

Pia frisch operiert

Mittwoch, den 20. April 2011

Pia wurde heute Abend im Alter von 16 Jahren die Gebärmutter entfernt, hoffentlich geht es ihr bald Besser.

Brennholz mit der Dolmar CA+CC Oldtimerkettensäge

Sonntag, den 20. März 2011

Heute Nachmittag war ja herrliches Wetter, genau Richtig um den Palettenstapel ein bisschen kleiner zu machen. Die ersten 5 Euro-Pals mit der CC ist zum Warmwerden ein gutes Trainingsgerät.
Mein Nachbar und Elektrosäger erzählte mir von Verbindungen zu einem Revierförster, jetzt bin ich natürlich ganz Heiß auf eine Ladung Stämme die man hier im Garten abgeladen werden sollten :-)
(wenn wir schon nicht in den Wald dürfen, kommt der Wald halt zu uns)

Dann noch ein Stündchen mit der CA, die Paletten sägen sich damit wie von selbst.

Heut Nacht werde ich wohl trotz Vollmond gut Schlafen und Morgen hab ich bestimmt Rücken :-)

Laufentenhaus

Sonntag, den 3. Oktober 2010

Hab jetzt schonmal angefangen mit dem Einzäunen und dem Rohbau. Brauche erstmal jede Menge Schrauben und Winkel.Als Zaun werde ich ein altes Tarnnetz zerschneiden, die Maschenweite reicht für Laufenten und es ist sehr Haltbar und fügt sich schön ins Grün ein. Werde weiter berichten.

Telekom / mal wieder so Typisch…

Samstag, den 21. August 2010

Neulich war die Telekom hier um einen Telefonzugang freizuschalten, also erstmal den Schlüssel in den Kasten und dann zu viel Hektik und dann bricht der Generalschlüssel für alle Postkästen ab.

Koommentar vom Servicemitarbeiter: “Verflucht, jetzt muss ich erst einen Schlüssel und ein neues Schloß besorgen und nochmal wiederkommen”, nun wartet die Mieterin wahrscheinlich nochmal 6 Wochen…

Rattenplage im Kreuzweg

Freitag, den 13. August 2010

Alle Jahre wieder taucht hier das Ordnungsamt auf und sucht hier im Garten Rattenlöcher, angebelich huschen zwischen meinem und dem übernächsten Grundstück die Ratten hin und her.

Kleine aufdringliche Tiere die sogar vor heißen Feuerhänden nicht zurückschrecken :-))

Oha da scheint Nachbar nicht so genau die Unterschiede bei den Nagetieren zu kennen, sonst hätte Er sicher längst erkannt dass diese kleinen braunen Ratten mit dem buschigen Schwanz einer anderen Rasse angehören. Also wenn man den Unterschied zwischen einem Eichhörnchen und einer Ratte nicht realisiert, dann wirds aber mal höchste Zeit den Augenoptiker oder die nächste Abendschule aufzusuchen.

Bei mir werden die Eicheln gefrühstückt, dann geht es fluchs durch Nachbars Garten zur Rotbuche ein Haus weiter und am Abend wird die Straße überquert und in Lothars Garten die Haselnüsse gepflückt.

Aber beim Besuch des Ordnungsamtes ist es diese Woche nicht geblieben, Gestern bekam ich denn noch Zweimal Besuch von der Polizei. Gegen Mittag wurde ich durch die Hecke beim “Ausspucken” beobachtet und als ich dann gegen 16:00 Uhr ein Fass mit Brennnesseljauche ansetzte überzog mich der kurdische Nachbar mit Drohungen gegen Leib und Leben wie man es nur aus dem TV kennt.

Selbst wird ja bei jeder Gelegenheit Toleranz eingefordert, aber bei biologisch-dynamischen Gartenbau ist das nicht weit her mit der Toleranz.

So zum Schluß noch ein paar Bilder aus dem Gewächshau, vorne steht Basilikum, Chillies und im Hintergrund sieht man die gerade aufblühenden Tabakpflanzen.

Hier noch 4 m² Salbei, wuchert wie Teufel.