Archiv der Kategorie ‘Weinbergstr./Kreuzweg‘

Forellen geräuchert

Freitag, den 14. April 2017

Gestern hatte ich mal wieder richtig Heißhunger auf was Geräuchertes, also ab in den Markt und ein

paar Forellen der Marke Gut und Günstig geholt und ordentlich Rauch gemacht.

Aufgetaut und rein mit den Fischen

Eine Stunde später dann noch ein Bild mit fettigen Fingern.

Bambus treibt aus…

Freitag, den 30. Mai 2014

Der viele Regen hatte auch was Gutes, der Bambus treibt dieses Jahr wahnsinns Triebe.

Da bin ich mal gespannt wie hoch die Stangen wohl werden.

Polizeieinsatz in der Lampenküche (hier tobt das Verbrechen)

Samstag, den 3. Mai 2014

Tach Zusammen,

wie die Überschrift schon sagt gab es gerade Eben einen Polizeieinsatz, weil man in meiner Nachbarschaft ein lautes helles Pfeifen gehört hatte. Angeblich wurde ein Gasleck vermutet, aber das konnte ich schnell Aufklären mit dem Spruch: “Ich hab gerade Kartoffeln mit dem Dampfdrucktopf gekocht.”. (wie jeden Tag)!


Na zum Glück fällt das schwere Verbrechen unter die Brauchtumspflege und meine Nachbarschaft ist mit der deutschen Kultur und Essenszubereitung eben nicht so vertraut. :rofl:

Tschüss Peter

Islamische Gartendeko

Samstag, den 20. Juli 2013

Man nennt Sie ja auch Steinanbeter, scheinbar gilt das auch für Beton-Platten ;-))

Magnolie 2013

Sonntag, den 28. April 2013

Bad Salzufler Siedesalz aus Gustav Horstmann Sprudel (Tiefbohrung II v. 1929/30 mit 12% Salzgehalt)

Samstag, den 24. November 2012

Eine Idee nimmt Gestalt an. Seit einiger Zeit stöber ich in unserer Stadtgeschichte herum und fand in mehreren wissenschaftlichen Büchern aus den 30er Jahren Hinweise auf eine Salzproduktion bis Ende WKII. Die Salzproduktion musst notgedrungen eingestellt werden, da die Siedebecken als Schrott 1945 nach England zwecks Deindustrialisierung transportiert wurden. Seit dem gab es nur noch den Kur und Badebetrieb, bis Jetzt.

Als Kochersammler verfügt man ja über die notwendigen Gerätschaften und was liegt da näher, als sie für diesen Zweck einzusetzen. Nun musste erstmal Sole her. Hab viele Leute gefragt aber so recht wusste Niemand etwas. Dann hab ich einfach mal beim Staatsbad nachgefragt und zu meiner Verwunderung rief mich der Leiter vom Vitalzentrum zurück und teilte mir mit wo ich die Sole abholen konnte. Ich bekam Gustav-Horstmann-Sprudel mit 12% Salzgehalt aus 1023 m Tiefe.

Hier ein geologischer Längsschnitt durch das Salzetal in Bad Salzuflen von 1933.

Geologischer Längsschnitt durch das Salzetal in Bad Salzuflen von 1933

Hier die Solezentrale im Vitalzentrum.

Solezentrale Bad Salzuflen

Da Hinten wo der gelbe Schlauch hängt kann die Sole entnommen werden sagte der Techniker.

Solezentrale Bad Salzuflen

Und schon steht mein blaues Fass drunter.

Fass voll Sole

Nach dem Abkühlen sieht die Sole schon recht trüb aus und der Eisengehalt lässt sich nicht Leugnen. Könnte man vielleicht filtern, aber ich möchte unverfälschtes natürliches Siedesalz ohne irgendwelche Zusätze.  Also kommt die Sole so in die Siedepfanne.

Siedepfanne (noch kalt)

Nach einiger Zeit auf dem Kocher siedet die Sole schon ganz ordentlich und es sind schon weitere zwei Kannen verdampft.

Siedende Sole

Die Pfanne wird nur von einer Seite beheizt, es entsteht eine Drehbewegung der Sole in der Pfanne und Salzkristalle fallen auf der kühleren Seite links aus.

Salzkristalle fallen aus

Immer mehr Salz fällt aus der Lösung aus und setzt sich am Boden ab, man kann es zusammen schieben und in einen Topf für die anschließende Trocknung abschöpfen.

Salz abschöpfen

Zum Schluß wird das gewonnene Salz mit Heißluft getrocknet.

Trocknen mit Heißluft

Das gewonnene Bad Salzufler Siedesalz hat einen vollen salzigen und mineralschen Geschmack und ist nicht nur zum Baden sondern auch für die regionale Küche hervorragend geeignet.

Wolfskrallen

Mittwoch, den 7. November 2012

Heute Nachmittag war eine OP in Vollnarkose dran, die Wolfskrallen mussten ab. Die ersten beiden Male wurde ich noch aus dem

OP herausgebeten, aber beim dritten Versuch einen Blick zu ergattern dürfte ich mich dann mit an den Tisch stellen und die OP verfolgen.

Schnittführung und Nahttechnik waren recht Lehrreich und wer weis wann man sowas mal braucht.

 

Kälteeinbruch - Pflanzen müssen rein

Donnerstag, den 13. September 2012

Erstmal mussten die Chillies von Gunsoo aus Korea ins Warme, der Platz zwischen Gardine und Fenster reicht gerade so aus. Hoffe dass die denn doch noch Rot werden.

Außerdem bin ich sehr gespannt wie die Korea Gurken im Freiland mit den Temperaturen klarkommen, glaub die werden bald Braun.

Das Sesamblatt (Perilla) ist fast bis 2 m Höhe gewachsen und nun muss ich mal sehen ob ich die Blätter gebündelt einfriere.

Als Nächstes sind dann die schweren Kübel mit Citrus und Bananen an der Reihe, mein Rücken freut sich schon.

Deutschland im Herbst

Freitag, den 7. September 2012

Unangemeldeter Polizeibesuch “Gefährderansprache & Einschüchterungsversuch” im Vorfeld der Moscheeeröffnung am 09.09.2012 in Bad Salzuflen gleich nebenan.

Scheinbar rechnet man mit Störversuchen durch westliche Musik, ach war da nicht neulich was in Afghanistan wo man 17 Menschen geköpft hat nur weil sie ein bisschen gefeiert haben?

Außerdem wurde ich darauf hingewiesen dass es schwerwiegende Konsequenzen haben könnte sollte ich die angereisten Politik und Islamvertreter z.B. durch Grillen und Geruchsbelästigung von Schweinefleisch stören.

Soweit ist das nun schon in Deutschland, das die Polizei Musik und Essensvorschriften erlässt. Man hat angeblich Weisung von ganz Oben und hat mir nahegelegt doch übers Wochenende ins Grüne zu fahren…

Jacky im Teich

Samstag, den 11. August 2012

Teich umrühren und Pfanzen von den Kübeln befreien, nichts als Unfug machen und dann so gucken als ob er kein Wässerchen trüben könnte.

Ein kleines Video gibt es Hier: http://www.youtube.com/watch?v=EZBvmmhS6Og